Citygarden


Sinne

Öffne das Tor,

gehe hinein,
schließe ganz fest deine Augen,
öffne deine sechs Sinne,
atme tief, tief durch,
sehe die Natur deiner Gefühle,
spüre sie
und
öffne dein Herz

Fühle sie ...

die Blätter, die Blüten,
den Sand auf dem du gehst,
der Pfad deiner Welt auf dem du stehst,
der dir die Luft zum atmen gibt,
der dich jeden morgen erwachen läßt.
Laß dich tragen von deinen Füßen,
bleibe stehen und spüre den Tau,
den die Sonne am Tag
und
die Sterne in der Nacht funkeln läßt. Spüre die Sonne auf deiner Haut,
die dir die Kraft und Wärme gibt
und die Knospen zum sprühen erweckt.

Öffne die Augen und sehe,

drehe dich um, schaue dir die Blüten an,
die sich sanft vom Winde hin und her
bewegen,
die Biene die leise summend von einer Blüte zur
nächsten schwebt und den Nektar in
weichen Wogen mit sich trägt,
sehe dich um im Garten der Kraft,
der Dich erwachen läßt ...

Rieche ...

Rieche die Rose, die morgens den Duft
auf den Weg in dein Herz schickt,
schnupper den betörenden Duft der
Lonicera,
der nachts sanft die Falter
erwachen läßt,
sei ein Zuschauer deiner selbst
und
rieche den Hauch deiner Möglichkeiten ...

Öffne deine Ohren ...

wenn leise flatternd der Schmetterling
die Blumen streift und
an den Kräutern raschelt,
wenn leise, kaum hörbar, das Wasser
den Stein deiner Seele benetzt
und du die Farben deiner Welt
nicht siehst sondern hörst,
ganz tief

Schmecke

und probiere die Früchte,
die dir die Natur jeden
Tag schenkt,
kaue und tanke die Kraft
die sie deinem Körper gibt
und dich weiter auf dem
Pfad der Sinne wandeln läßt,
vergiss nur nie,
dass du nicht alleine davon naschen darfst

Öffne deine Intuition

lass dich treiben im Garten der Sinne,
spüre ihn und erlebe ihn,
jede Sekunde, jede Minute deines Lebens,
aber kehre wieder zurück
auf deine Füße und verlasse ihn
wieder sanft auf seinem Pfad,
und schließe nie das Tor zum ihm,
das Dich und Deine Gefühle so sanft geweckt hat.